© 2020 by mml architekten

Sanierung MFH
Boglerenstrasse Küsnacht, 2009

Die als Arbeiterhäuser der ehemaligen Textilfabrik Terlinden erstellten Wohnbauten sind längere Zeit leergestanden und sollten einer neuen Nutzung zugeführt werden. Da ein Neubau nicht an die Ausnutzungsflächen des Bestands heran kam, war das Ziel, die bestehenden Häuser zu sanieren und mit neuen Grundrissen und Wohnungseinteilungen zu verdichten.


Der fehlende Aussenraum der Wohnungen wurde mit gut integrierten und unaufdringlichen Anbauten gelöst. Gedeckte Gartensitzplätze dienen den oberen Wohnungen als Terrassen. Für die Maisonettewohnung im Dachgeschoss wurde eine Zinne im grosszügigen Dacheinschnitt konzipiert.


Die ruhige und elegante Materialisierung der Wohnungen wird spielerisch ergänzt durch die bestehenden Fenstereinteilungen und die teils vorhanden Brusttäfer und Lambrien.