Umbau Manor
Bahnhofstrasse Zürich, 2002

Der in zwei Etappen ausgeführte Umbau des unter Denkmalschutz stehenden Manor-Warenhauses diente in erster Linie dem Ziel, die bisherige Verkaufsfläche des Geschäftes um insgesamt ca. 2'600 m2 zu erweitern und neuen Benutzerbedürfnissen anzupassen.
Parallel dazu wurden die Kundenströme im Erdgeschoss mit
neuen Eingängen und ergänzten Rolltreppen den Nutzungsbedürfnissen entsprechend optimiert.
In einem ersten Bauabschnitt unter Betrieb des übrigen Gebäudes wurden die bestehenden grossen Haustechnikzentralen in bezüglich Ausnützung nichtanrechenbare Zonen umgelegt und das 1. Untergeschoss zu einem ca. 1'250 m2 grossen zusammenhängenden Verkaufsraum ausgestaltet.
In einer weiteren Bauetappe wurden dann die übrigen Geschosse reorganisiert und der bestehende Hofraum mit einem stufenförmigen Anbau ausgenutzt. Die hierdurch erfolgte Erweiterung beläuft sich auf ca. 1000 m2.

© 2020 by mml architekten