Umbau EFH
Gerichtstrasse Uster, 2009

Die hochwertigen Materialien sowie die Lichtführung sind die Besonderheiten dieses Ausbaus. Durch die vierseitig verglaste Laterne, welche vom Bad im 2.DG erreichbar ist, geniesst der Bewohner eine Herrliche Rundumsicht über ganz Uster.


Der verdunkelbare Glasboden ist zugleich das Oblicht für das Bad.
Das Schlafzimmer besticht durch seine Balkenkonstruktion und den ungewöhnlichen Ochsenfenstern. In der Dusche im 1. DG wurden verschiedene Lampen so platziert, dass mehrere Lichtstimmungen ermöglicht werden. Um die Eingangshalle mit Licht zu durchfluten wurde über allen Türen ein Glaselement angefügt, welches das Licht in das Innere des Gebäudes bringt.


Die Anordnung der Räume im 1.DG ist so konzipiert, das eine Art Rundlauf ermöglicht wird. Die Enfilade der drei Wohnräume wird mittels Schiebewand in die Küche erweitert. Der zur Küche gehörende Essraum wird mit dem kleinen Aussenraum ergänzt.


Der amerikanische Wallnussboden in Kombination mit den graufen
Schieferplatten geben dem über 100-jährigen Bau ein modernes, zeitgemässes Aussehen.

© 2020 by mml architekten