Umbau EFH
Trittligasse Zürich, 2016

Das mittelalterliche Haus wurde bis auf das Erdgeschoss 1914 neu aufgebaut. Die bestehenden Baumaterialien wurden zum Teil wieder eingesetzt. Holzbalken wurden entgegen ihrer Durchbiegung um 180° gedreht und wieder verbaut. Die zweigeschossigen Gartenbauten wurden ca. 1860 erbaut und weisen teilweise
schützenswerte Stuckdecken und Holzplattenböden auf. In enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege, Feuerpolizei, UGZ und der Kreisarchitekten konnte für alle Parteien eine gutverträgliche und dem Gebäude entsprechende Grundrissoptimierung projektiert werden.
Die Farbgestaltung der Fassaden wird mit den ortsüblichen und mit dem Bauherren abgestimmeten Farben ausgeführt werden. Sämtliche Details sind im zweiwöchtenlichen Rhythmus mit der Denkmalpflege koordiniert. Der ebenfalls unter Schutz stehende Garten wird mit der Gartendenkmalpflege sorgfältig gestaltet und geringfügig angepasst.

© 2020 by mml architekten