Umbau Jugendherberge
Zürich-Wollishofen, 2004

Umbau und Erweiterung der inventarisierten, 1963 von E. Gisel erstellten Liegenschaft. Die ursprünglich mit 8-Bett Zimmern erstellte Jugendherberge wurde neu mit grösstenteils 2 bis 4-Bett Zimmer konzipiert. Das Zimmerangebot wurde dabei mit einer Geschosserweiterung erhöht, durch die Anlage eines neuen Haupteingangs wurden die internen Wege optimiert.
Neben der Steigerung des Übernachtungskomforts mit kleinerer
Bettenzahl pro Zimmer und zeitgemässen Sanitärinstallationen
wurde ein behindertengerechtes Hotelangebot mit


- Aufstockung, im bestehenden Gesamtkubus integriert
- einem neuen Empfangskonzept mit kurzen Erschliessungswegen
- einer neuen Küche mit Freeflowanlage sowie
- erneuerten Aufenthalts- und Verpflegungsbereichen 

ICOMOS Preis 2008

© 2020 by mml architekten