© 2020 by mml architekten

Umbau Bank Lienhardt
Rämistrasse Zürich, 2004

Der sechsgeschossige, denkmalgeschützte Eckbau der Privatbank Lienhardt & Partner liegt in bester Zürcher Lage an
der Rämistrasse. Aufgabe der Architekten war es, dem Erdund
ersten Obergeschoss ein zeitgemässes Ambiente zu verleihen und zugleich die vorhandenen Räumlichkeiten so umzugestalten, dass sie den moderneren Geschäftsanforderungen einer Bank entsprechen. Hierzu verglasten die Planer den Eingang und statteten ihn mit einem transparenten Vordach aus. Die Schalterhalle wurde insgesamt verkleinert und um eine Zwischengeschoss-Galerie ergänzt. Anstelle des dunklen Bodens und der Mahagoni-Einbauten an Decke und Wänden traten heller Granit und eine helle Metalldecke. Beide Raumkomponenten korrespondieren über ein strahlenförmiges Muster, das auf die beiden verbliebenen Schalter zuläuft. Spotlights und indirekte Beleuchtung verleihen der neuen Schalterhalle ein helles, kundenfreundliches Ambiente. Im ersten Obergeschoss, in dem bisher Büros untergebracht waren, entstanden - neben einem Empfang - in erster Linie freundlich-dezente Besprechungszimmer für die Kundenbaratung. Die bisher hier situierten Arbeitsplätze wurden ins neu geschaffene Zwischengeschoss verlegt.