© 2020 by mml architekten

Umbau Haus Ober
Sihlstrasse Zürich, 2007

Das Haus Ober als ein Repräsentant des Bauhausstils und des Neuen Bauens wurde von einem Modehaus in ein Bürogebäude der UBS umgebaut.

mml architekten erhielten den Auftrag, die im Inventar der schützenswerten Bauten aufgeführte Bausubstanz den veränderten Nutzungsbedürfnissen anzupassen und mit moderner Energie- und Kommunikationstechnologie
auszurüsten.

In den vier Obergeschossen des Gebäudes wurden Mitte der Neunzigerjahre grossräumige Büroarbeitsplätze mit der Möglichkeit zur individuellen Gruppenbildung geschaffen. Dabei wurde, die dem Gebäude eigene Transparenz auch im Inneren zu akzentuiert. Die Belichtung der Fassaden sorgt bis zu einer Tiefe von je 8 m für bestmögliche Arbeitsplätze,
die Innenzonen wurden mit gemeinsam genutzten Einrichtungen wie Sitzungszimmer, Kopierräume, Recyclingstellen etc. belegt. Die Materialien Stahl und Glas unterstreichen die angestrebte kühle Transparenz, während einzelne Holzakzente wie Korpusse, Wandverkleidung und Türblatter zusammen mit dem Teppich einen warmen Gegenpool setzen.

Die Arbeiten wurden nach einer 2-jährigen Planungs- und Bauzeit kosten- und termingerecht zur vollen Zufriedenheit der Bauherrschaft abgeschlossen. Den vorläufigen Schlusspunkt setzte die Renovation des Turms im 2009.